Erfahrungsaustausch zwischen Annette Sawade und Landfrauen

25.09.2012, Schwäbisch Hall-Eltershofen – Zu einem Arbeitsfrühstück traf sich die Hohenloher Bundestagsabgeordnete Annette Sawade mit den Kreislandfrauen Schwäbisch Hall.

„Die Landfrauen engagieren sich seit Jahrzehnten für eine selbstbewusste Rolle der Frau in der Gesellschaft. Dieses Engagement ist so aktuell wie man es sich nur vorstellen kann“, erklärt Sawade beeindruckt, als sie von den vielen Projekten und Aufgaben der Landfrauen hört.

„Dabei steht die Fortbildung der Frauen nach der Erziehungszeit der Kinder schon seit langem auf der Agenda der Landfrauen“, erklärt die Kreisvorsitzende Anita Haag. So wurden mit diesen Projekten schon viele Frauen zu selbstständigen Unternehmerinnern. Die Landfrauen haben die Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Ehrenamt im Blick, genau so wie die Rente der Frauen. „Gerade die Frauen, die Kinder groß ziehen, dann ein paar Jahre in Teilzeit arbeiten, dann ihre Eltern Pflegen haben ihr Leben lang einen unschätzbaren Dienst für die Gesellschaft geleistet und werden mit einer niedrigen Rente abgespeist. Hier müssen neue Modelle entwickelt werden, die diese Arbeit auch anerkennen“, erklären Annette Sawade und Anita Haag.

Die Landfrauen zeigten sich sehr erfreut, dass die neue Landesregierung denBildungsurlaub mit 5 Tagen pro Jahr einführen will. Sawade versprach in ihrer Funktion als Mitglied des SPD Landesvorstands auf die rasche Umsetzung dieser Koalitionsvereinbarung zu drängen.

Sawade zeigt sich sichtlich beeindruckt von der Themenfülle des Gesprächs. Von der Nahrungsmittelspekulation, der Lebensmittelverschwendung, Mais als Bioenergie, der Reform der Minijobs bis zur Ablehnung des Betreuungsgeldes wurde eine breite Palette an Themen besprochen.

Beide Seiten wollen weiter im Kontakt bleiben. Sawade lud die Landfrauen auch ein, sie bei einer ihrer Berlinreisen im Bundestag zu besuchen. Von dem Herzblut, das die Landfrauen in ihre Arbeit hat sich die Abgeordnete sogleich anstecken lassen – ihr Antrag auf Mitgliedschaft bei den Landfrauen ist unterwegs.