Annette Sawade besucht Schrozberger Unternehmen

20.11.2012, Schrozberg – ein Nachmittag, vier Unternehmen: mit Vertreterinnen und Vertretern der örtlichen SPD besuchte die Bundestagsabgeordnete Annette Sawade Unternehmen in Schrozberg, der nördlichsten Gemeinde im Landkreis Schwäbisch Hall.

Erste Station war die Schrozberger Molkerei. Mit Ihren vielfältigen Produkten und ihrem Engagement in der „Demeter“ Marke steht die Molkerei im Großen und Ganzen gut da. Jedoch ist die Molkerei eingebunden in die globalen Entwicklungen. Zum einen, Seitens der Milchpreise, zum anderen, Seitens der Aufkäufe durch Großkonzerne. Hier gelte es, sich als regionaler Händler zu behaupten, meinte Geschäftsführer Friedemann Vogt im Gespräch mit der Abgeordneten. Auch an dem Demeter Konzept müsse man arbeiten, denn die Schrozberger Milch- und Joghurtprodukte werden ausschließlich im Naturkostfachhandel vertrieben.

Bereits 2003 schloss das Schrozberger Krankenhaus seine Pforten. Eine clevere Strategie zur Nachnutzung war gefragt. Heute beherbergt das Gebäude das Gästehaus im Tal, das auch ein ideales Ziel für Pilgerer des Jacobswegs darstellt und zudem seit kurzem eine Physiotherapiepraxis. Die Gästeshausbesitzerin Marlene Weigel führte Sawade durch das alte Gebäude im neuen Gewand. Praxisgründerin Evelyn Vogt zeigte Annette Sawade stolz die neu eingerichteten Behandlungsräume.

Letzte Station war das Fashion Outlet Schrozberg. Auch für die ehemalige Schuhfabrik Sioux fand sich so eine gute Möglichkeit der Nachnutzung. Das Konzept hatte die Abgeordnete Sawade schon in ihrem letzten Wahlkampf 2009 kennen gelernt. Und ist nun umso glücklicher, dass Unternehmensgründer Sigi Haag Fuß fassen konnte.

Den Abschluss des Tages absolvierte die Abgeordnete bei der Jahreshauptversammlung des Schrozberger SPD Ortsvereins. In interessierter Runde berichtete sie über ihre Arbeit aus Berlin und stimmte schon einmal auf den kommenden Wahlkampf ein. Zusammen mit dem Ortsvereinsvorsitzenden Frank Weiß ehrte sie Hans Noack für 25 Jahre Mitgliedschaft in der SPD.