Unterwegs im Wahlkreis: Im Gespräch mit dem THW Künzelsau

08.01.2013,  Künzelsau – Zu einem Informationsaustausch trafen sich die SPD Bundestagsabgeordnete Annette Sawade und der Künzelsauer THW Ortsverband.

Der Ortsbeauftragte Andreas Schilder berichtete der Abgeordneten über die Aufgaben und die Handlungsfelder des THW vor Ort. Bei rund 20 Einsätzen im Jahr und Übungsabenden alle zwei Wochen komme durchaus eine große Herausforderung auf die Aktiven zu.

Besonders begeistert war Sawade über die gute Nachwuchsarbeit. Mit Jugendgruppen und den THW Minis bereite sich das THW gut auf die Zukunft vor. „Gerade in solchen Gruppen kann man auch Mädchen schon mal für technische Berufe faszinieren“, stellt Annette Sawade fest.

Gerade in Anbetracht des weggefallenen Wehrdienstes sorge man sich etwas über die personelle Versorgung in der Zukunft. Früher kamen doch einige junge Männer zum THW, um nicht den Wehrdienst ableisten zu müssen. Der neu geschaffene Bundesfreiwilligendienst ist für das THW auch wegen der kurzen Zeit keine Alternative.

Mit dem neuen Vereinsheim und der neuen Garage sieht die Abgeordnete das THW in Hohenlohe gut aufgestellt. Die regelmäßigen Übungsabende erzeugen ein gutes Zusammengehörigkeitsgefühl, von dem die Region profitiert. „Wir müssen nun schauen, dass das THW auf gesunden finanziellen Beinen steht und es noch mehr in der Öffentlichkeit verankert wird – damit es eine ähnlich gutes Standing bekommt wie beispielsweise die Feuerwehr“, so die SPD Abgeordnete Sawade.