Annettes Gazette N° 4

28.06.2013 – Seit gut einem Jahr bin ich nun Mitglied im Deutschen Bundestag. Es war ein spannendes und ereignisreiches, vor allem aber ein interessantes Jahr. Zahlreiche vielfältige Gespräche und Besuche sowie Diskussionen und Stellungnahmen haben meinen Alltag geprägt. Gemeinsam mit meinen Teams aus Künzelsau und Berlin haben wir mein erstes Jahr im politischen Berlin „gemeistert“. Mit dem Ende des heutigen Tages verabschieden wir uns nun in die parlamentarische Sommerpause. In diesem Jahr bedeutet Sommerpause jedoch keinesfalls Urlaub, sondern vielmehr gemeinsam auf die Straße zu gehen und zu kämpfen. Für unsere Partei und den echten Wechsel in Berlin!

Nur eine starke und eine selbstbewusste Sozialdemokratie kann das leisten, was jetzt in Deutschland gebraucht wird – kann das leisten, was viele Menschen sich wünschen, aber zu-nehmend vermissen: nämlich eine echte Chancen- und Teilhabegerechtigkeit. Wir müssen die soziale Schere wieder schlie-ßen. Steuergerechtigkeit ist dabei ein zent-rales Gebot – sowie die Verursacher der Finanzkrise konsequent in die Pflicht zu nehmen. Diesen Überzeugungen müssen aber Taten folgen – und das geht politisch nur, wenn wir tatsäch-lich gestalten können. Wenn wir die Regierung stellen und diese große Verantwortung mit dem gebotenen Respekt und dem angemessenen Selbstbewusstsein übernehmen. Indem wir unsere Konzepte nach vorne bringen – so wie bereits auf Länderebene in 13 Bundesländern geschehen.

Alle Informationen rund um den Wahlkampf, meine Termine sowie die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner vor Ort werde ich Mitte Juli in einer Spezialausgabe von Annettes Gazette verschicken.

Bis dahin wünsche ich Ihnen und Euch einen schönen Sommer und freue mich auf die gemeinsamen Begegnungen…weiter zur vollständigen Ausgabe von Annettes Gazette.