Annettes Gazette – Wahlkampf Spezial

23.10.2013, Berlin – Nach einem langen Wahlkampf mit zahlreichen Begegnungen, Gesprächen und Podiumsdiskussionen steht es fest: Ich kann meine Arbeit im Deutschen Bundestag fortsetzen. Besser noch: Ich habe mein Erststimmen-Ergebnis verbessern können; mehr Bürgerinnen und Bürger haben mir ihr Vertrauen ausgesprochen. Dafür bedanke ich mich herzlich. Ich werde mich weiterhin dafür einsetzen, Ihrem und Eurem Vertrauen gerecht zu werden!

Der SPD-Parteikonvent hat nun offiziell und mit großer Mehrheit beschlossen Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU aufzunehmen. Mir ist es wichtig, dass die Handschrift der SPD in der neuen Bundesregierung deutlich wird. Dies ist nur möglich, wenn wir unsere zentralen Anliegen selbstbewusst vertreten. Es geht um das Thema Mindestlohn und um eine faire Ordnung auf dem Arbeitsmarkt. Es geht darum, wie wir Altersarmut bekämpfen und einen fairen Zugang zur Rente schaffen. Dafür wurde die SPD gewählt und dafür setzt sie sich ein. Zudem setze ich mich als Stellvertretende Bundesvorsitzende der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK) für eine ausreichende Berücksichtigung kommunaler Themen ein—und das nicht nur mit Blick auf gut ein Dutzend Kommunalwahlen im nächsten Jahr… weiter zur vollständigen Ausgabe von Annettes Gazette