Annettes Gazette N°9

20.12.2013, Berlin –

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Freundinnen und Freunde,

ein spannendes Jahr 2013 liegt hinter uns. Viele Höhepunkte in Berlin und im Wahlkreis haben mein erstes volles Jahr als Eure Abgeordnete im Deutschen Bundestag geprägt. Wichtige Entscheidungen zu Europa in der Staatsschuldenkrise bleiben mir hierbei genauso in Erinnerung, wie die Begegnungen mit den Bürgerinnen und Bürgern auf annähernd 200 Diskussionen, Veranstaltungen oder bei Betriebsbesuchen.

Bei der Wahl zum 18. Deutschen Bundestag hätten wir uns sicherlich über ein besseres Abschneiden der Sozialdemokratie gefreut. Doch unsere Ergebnisse aus den Koalitionsverhandlungen können sich durchaus sehen lassen! Wir sind Partner auf Augenhöhe und viele große Ziele aus unserem Wahlprogramm sind zu festen Bestandteilen unseres Vertrags mit der Union geworden: Mindestlohn, Mietpreisbremse, gleicher Lohn für gleiche Arbeit, Pflegereform und die abschlagsfreie Rente ab 63 (um nur einige zu nennen) bedeuten spürbare Verbesserungen für die Bürgerinnen und Bürger unseres Landes.

Ziele, die ohne unsere Regierungsbeteiligung so nicht möglich gewesen wären. Vor diesem Hintergrund freue ich mich ganz besonders über das positive Ergebnis unseres Mitgliederentscheids, das allein schon hinsichtlich Eurer starken Beteiligung ein durchschlagender Erfolg war.

Selbstverständlich verstehen wir dies nun als Auftrag, das Vereinbarte auch möglichst zügig umzusetzen.

Hier geht es zu Annettes Gazette N°9 >>