Annettes Gazette N° 11

02.04.2014, Künzelsau –

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Freundinnen und Freunde,

der Betrieb im Bundestag läuft wieder auf vollen Touren. Wir Sozialdemokraten haben dabei eine Vielzahl unserer Projekte auf den Weg gebracht — und das bereits innerhalb der ersten 100 Tage, die diese Regierung am 27. März im Amt ist.

Eine Reform der Energiewende, die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns, das neue Rentenpaket, die Mietpreisbremse, eine Reform des Elterngelds, eine Ausweitung des Adoptionsrechts für homosexuelle Paare sind nur einige Stichpunkte.

Aber auch viele internationale Themen haben unsere Tagesordnung bestimmt. Unser Bundesaußenminister informierte uns über die Lage in der Ukraine und auf der Krim.

Der Bundestag setzte zudem den ersten Untersuchungsausschuss dieser Legislatur ein, um die Abhöraffäre der NSA aufzuklären. Ich hoffe darauf, dass der Ausschuss aufklären kann, wie es zu diesen Abhöraktionen kommen konnte und wie wir die Privatsphäre aller unserer Bürgerinnen und Bürger besser schützen können.

Im Wahlkreis haben mich viele Briefe zur Situation der Hebammen erreicht. Dazu werden wir auf eine zügige und gute Lösung für die 3500 Hebammen im Land hinarbeiten. Es kann nicht sein, dass dieser Berufsstand aufgrund einer fehlenden Versicherung ausstirbt.

Ich wünsche Ihnen eine spannende Lek-türe und freue mich von Ihnen zu hören.

Hier gehts zu Annettes Gazette N°11