Limesmuseum in Aalen erhält Förderung

20.11.2014, Berlin/Aalen – Über eine Förderung in Höhe von 2,4 Millionen Euro kann sich das Limesmuseum in Aalen freuen. Es erhält das Geld aus dem Förderprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“, das das Bundesbauministerium in diesem Jahr zum ersten Mal aufgelegt hatte.
Auch die SPD-Bundestagsabgeordnete Annette Sawade (die die Betreuungsabgeordnete für den Wahlkreis Aalen-Heidenheim ist) und der SPD-Kreisvorsitzende Josef Mischko freuen sich über die Förderung. „Das Limesmuseum hat mit seiner Einzigartigkeit und seiner kulturellen Bedeutung für die Region überzeugt“, so Sawade und Mischko. Das Museum könne so die Dauerausstellung verbessern und das Gebäude energetisch sanieren.
Unter über 270 Anträgen kamen das Limesmuseum und 20 andere Projekte in ganz Deutschland zum Zug. „Das Limesmuseum hat sich unter viel Konkurrenz bewiesen und bleibt damit ein fester Bestandteil Aalens und der Ostalb. Wir freuen uns, dass das Museum nun die Möglichkeit bekommt, noch besser zu werden und sich auch noch besser ins Stadtbild zu integrieren“, so die beiden Sozialdemokraten Sawade und Mischko abschließend.

Weitere Informationen zum Förderprogramm.