Annette Sawade im Gespräch über Europa

21.06.2017, Crailsheim – Im Rahmen des EU-Projekttags hat die SPD-Bundestagsabgeordnete Annette Sawade gleich 4 Klassenstufen der Leonhard-Sachs-Schule in Crailsheim zum Gespräch besucht. Über 100 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 9 und 10, die im Rahmen der Abschlussfahrt am 13. Juli den Deutschen Bundestag besuchen, sowie aus den Klassen 4 und 6 stellten Annette Sawade eine Vielzahl an Fragen über Europa.
Den Schülerinnen und Schülern bot sich die Gelegenheit einmal einer echten Politikerin Fragen zum Thema Europa und natürlich darüber hinaus zu stellen.
Während die älteren Schüler im ersten Durchgang von Frau Sawade für ihr kürzlich vom Gemeinderat genehmigtes Energiesparprojekt gelobt wurden und den Petitionsausschuss erklärt bekamen, gestaltete sich der zweite Durchgang mit 4. und 6. Klässler wesentlich lebhafter. Mit ihren vorbereiteten Kärtchen in der Hand warteten die Schülerinnen und Schüler ungeduldig darauf, endlich ihre Frage stellen zu dürfen. Dabei gingen die Fragen von unbedarft und neugierig wie: Haben Sie schon einmal Angela Merkel getroffen? („Ja“), bis hin zum Spekulativen: Würden Sie gerne ein Land aus der EU werfen? („Nein“). Eine Antwort blieb Frau Sawade dabei nicht schuldig und bemühte sich dabei auch so kindgerecht wie möglich zu antworten. So antwortete sie auch nach einem kurzen Grübeln bestimmt mit: „Nein, eigentlich nicht!“ als eine Schülerin sie fragte, ob es einmal einen Tag gegeben habe an dem sie sich wünschte keine Politikerin gewesen zu sein.
„Besonders beeindruckt hat mich, dass sich schon die Jüngsten an der Leonhard-Sachs-Schule mit Fragen zu Europa beschäftigen“, so Annette Sawade. Daneben war auch die Bundestagswahl im September ein wichtiges Thema der Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen.
„Das Interesse junger Menschen an Politik wächst. Bei den Schulbesuchen gefallen mir der direkte Kontakt und die lebhafte Diskussion mit den Jugendlichen“, macht die Abgeordnete Annette Sawade deutlich und bedankte sich bei den Lehrerinnen und Lehrern, die die Klassen hervorragend vorbereitet haben.