Im Gespräch mit Gerabronner „Schultes“ Christian Mauch

26.07.2017, Gerabronn – „Man merkt, dass da jemand sitzt, der Freude am Gestalten in einer Kommune hat“ erklärt die SPD-Bundestagsabgeordnete Annette Sawade, nach ihrem ersten Arbeitsgespräch mit dem neuen Gerabronner Bürgermeister, Christian Mauch, erfreut.
So fanden die beiden „Kommunalen“ gleich den richtigen Faden um über die anstehen Herausforderungen für Gerabronn zu sprechen. Sei es die Schulentwicklung, die kommunalen Finanzen, die Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum, die Breitband-Ausstattung oder die Folgen des schweren Unwetters vor einem Jahr – die kleine Gemeinde Gerabronn hat große Brocken auf der Agenda.
Annette Sawade, die auch Vorsitzende des Unterausschuss Kommunales im Deutschen Bundestag ist, konnte aufzeigen, dass der Bundestag verstanden habe, dass die kommunalen Belange stärker in den Fokus müssen. „Diese Legislatur kann in diesem Sinne nur als Erfolg für alle Kommunen verstanden werden. Der Bund hat die Kommunen mit zusätzlich 60 Milliarden Euro unterstützt“, so Annette Sawade, die auch Kreisrätin ist.
„Es ist schön zu sehen, dass man sich in Berlin für die Herausforderungen kleiner Kommunen im ländlichen Raum interessiert und einsetzt“, erklärte Bürgermeister Christian Mauch als Ergebnis des Gesprächs mit der Bundestagsabgeordneten, „dabei ist es mir ein Anliegen auch künftig den Kontakt zu unseren Abgeordneten zu pflegen und im Gespräch zu bleiben.“
„Der Austausch mit den kommunalen Vertreterinnen und Vertretern ist extrem wichtig und wertvoll für mich. Den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern, aber auch den ehrenamtlichen Stadträtinnen und Stadträten gebührt dabei ein besonderer Dank. Sie setzen die Politik um und hauchen so unserer Demokratie Leben ein. Dabei will ich sie aktiv unterstützen, wo ich nur kann“, fasst Annette Sawade abschließend zusammen.


Bild: Annette Sawade, MdB mit Bürgermeister Christian Mauch