„Ein Einblick in die praktische Politik“

2014, Anke Weiß – Nach einem bereits abgeschlossenen Praktikum im Bundestag in Berlin, bei einem Kollegen von Annette Sawade im vergangenen Jahr, habe ich während meiner Semesterferien ein vierwöchiges Praktikum im Wahlkreisbüro von Annette Sawade in Künzelsau absolviert.

Von Beginn an wurde ich in die Bürogemeinschaft integriert und habe in meiner Zeit im Wahlkreisbüro sehr interessante und tiefe Einblicke in die Arbeit, die täglich im Wahlkreisbüro anfällt, erhalten.

sawade_weiß

Damit Frau Sawade stets darüber informiert ist, was in ihrem Wahlkreis vor sich geht, werden jeden Morgen tagesaktuelle, regionale Zeitungen ihres Wahlkreises Schwäbisch Hall – Hohenlohe durchgeschaut. Dies gilt nicht nur für die Zeit, in der die Bundestagsabgeordnete im Wahlkreis ist, sondern auch, wenn sie sich während der Sitzungswoche in Berlin aufhält.
Neben thematischen Arbeiten für das Sachgebiet, für das Annette Sawade im Bundestag zuständig ist, insbesondere für Verkehrsthemen, umfasst ein Großteil der Arbeit im Wahlkreisbüro organisatorische Tätigkeiten.

Neben der Organisation der Berlinbesuche von verschiedenen Besuchergruppen wie Schulen und Vereinen, werden auch die BPA-Fahrten von dem Wahlkreisbüro koordiniert und organisiert. Täglich gehen außerdem eine Vielzahl an Terminanfragen ein. Dies umfasst Anfragen von Vereinen oder Bürgermeistern, die zu Jubiläen, Verabschiedungen oder anderen besonderen Anlässen einladen. Außerdem werden Terminanfragen von Parteiveranstaltungen umfasst, auf denen die Anwesenheit der Bundestagsabgeordneten gewünscht wird, oder sie als Moderatorin oder Referentin auftreten soll. Die Koordinierung dieser Termine fällt in den Aufgabenbereich der Wahlkreismitarbeiter. Zudem muss auch die tägliche Korrespondenz von den Wahlkreismitarbeitern erledigt werden.

In regelmäßigen Abständen werden auch eigene Veranstaltungen oder Besuche geplant und umgesetzt. Dazu gehört auch die mehrmals im Jahr durchgeführte Tour durch den Wahlkreis. Die mehrtägige Wahlkreistour macht Halt an verschiedenen Stationen im Wahlkreis.

Während meiner Zeit im Wahlkreisbüro fand die diesjährige Herbsttour statt, bei der Stationen an Schulen, Firmen und Institutionen gemacht wurden. Organisiert werden diese Besuche vom Wahlkreisbüro. In diesen Aufgabenbereich fällt auch die entsprechende Öffentlichkeitsarbeit. Für die Herbsttour bestand die Öffentlichkeitsarbeit im Nachgang an die Besuche. Die maßgebliche Aufgabe besteht darin, eine Pressemitteilung über die Besuche zu erstellen, und entsprechende Berichte auf der eigenen Homepage zu veröffentlichen, so dass die Bürgerinnen und Bürger über die Tätigkeit der Abgeordneten im Wahlkreis informiert sind. Es geht darum, Institutionen, Schulen oder Firmen in der Region besser kennenzulernen und sich mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auszutauschen, vor allem im Hinblick darauf, dass die Wünsche und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger nach Berlin getragen werden können. Termine, bei denen ich Annette Sawade begleiten durfte, ergaben sich im Zuge dieser Herbsttour. Dabei bekamen wir einen Einblick in die Arbeit der verschiedenen besuchten Stationen. Bei solchen Terminen anwesend sein zu können, war für mich überaus interessant. In relativ entspannter Atmosphäre konnte ich dabei zusehen, wie Politik außerhalb von Berlin funktioniert.

Es war für mich ein rundum gelungenes Praktikum . Die Arbeit im Wahlkreisbüro war sehr interessant, was zu einem Großteil auch den Wahlkreismitarbeitern zu verdanken ist. Das Praktikum hat mir einen völlig anderen Blickwinkel in die Politik und das politische Alltagsgeschehen ermöglicht.

Dieser Einblick war mir vor allem im Gegensatz zu den Erfahrungen die ich in Berlin gemacht habe, sehr wichtig. Ein Einblick, in die praktische Politik, der für viele oft verschlossen bleibt. Im Wahlkreisbüro ist die Arbeit weniger von sitzungs- und sitzungsfreien Wochen bestimmt als im fernen Berlin, im Wahlkreisbüro liegt der Fokus viel mehr auf der Nähe zu den Bürgerinnen und Bürgern. Die zu bearbeitenden Themenfelder sind vielseitiger. Das Praktikum hat mir gezeigt, dass Politik auch sehr nah an den Bürgerinnen und Bürgern sein kann, weit weg von Parlamenten und Schreibtischen. Die Begleitung zu verschiedenen Terminen rundeten meinen Eindruck von der Arbeit ab und ich bin begeistert von Annette Sawade, die ihren Job mit viel Elan, Durchsetzungskraft aber auch der nötigen Freunde macht.