Unglaublich viele Erfahrungen gesammelt

Maximilian Mäder, 2014 – Mein Name ist Maximilian Mäder, ich bin 15 Jahre alt und besuche das Ganerben-Gymnasium Künzelsau. Ich habe gerade eine der besten Wochen meines Lebens hinter mir. Die Woche vom 10.-14.03.2014 durfte ich in Berlin im Abgeordnetenbüro der MdB Annette Sawade verbringen. Meine Aufmerksamkeit auf dieses Fachgebiet wurde einerseits von meinem allgemeinen Interesse für die Politik, andererseits aber auch vom Medienrummel rund um die Bundestagswahl 2013 erweckt. Also beschloss ich mich bei der Abgeordneten meines Wahlkreises Hohenlohe Annette Sawade zu bewerben. Die Antwort kam sehr rasch und zügig zurück… Die Freude war groß, dass diese auch noch positiv ausgefallen war.

140314_max_rtg

Also machte ich mich auf den langen Weg von meiner Heimatstadt nach Berlin. Dort wurde ich im Abgeordnetenbüro aufs Herzlichste empfangen. Diese Herzlichkeit ging über die gesamte Woche nicht verloren und ich fühlte mich im super Arbeitsklima zwischen den Mitarbeiterinnen immer wohl. Annette Sawades Hauptaufgaben im Bundestag sind der Petitionsausschuss und der Verkehrsausschuss. Zu beiden Themen durfte ich jeweils zur parteiinternen Vorbesprechung sowie zuletzt zu den Ausschusssitzungen mit. Die Sitzungen waren alle hochinteressant und ich konnte viel über die Aufgaben, Ziele und Arbeitsweisen eines Ausschusses lernen. Vor allem war ich beeindruckt über die Spannweite der Themen des Petitionsausschusses, da dort alle Bürger über alle Themen Petitionen einreichen können. Ich hatte so natürlich ebenfalls Glück, dass meine Praktikumszeit genau mit einer Sitzungswoche zusammengefallen war, so dass ich neben den Ausschüssen und einzelnen Büroarbeiten auch eine Plenarsitzung über hochinteressante Themen besuchen durfte.

140314_max_presse

Zurückblickend auf diese tolle Woche lässt sich sagen, dass ich in der einen viel zu kurzen Woche unglaublich viel Erfahrungen gesammelt habe. So kann ich jedem Politikinteressierten ein solches Praktikum in diesem Büro nur empfehlen, da man ebenfalls sehr viel über den Tagesablauf und Belastungen eines Abgeordneten mitbekommt. Bei meinem Praktikum hat einfach alles gepasst und ich würde mich jederzeit für ein längeres Praktikum in diesem Büro bewerben.

 

Maximilian Mäder, März 2014